Wales

Hauptstadt: Cardiff

 
Das Land Wales liegt westlich von England auf der britischen Insel mit Küsten an der Irischen See, am St. Georgskanal und am Bristolkanal. Die Geschichte des Landes ist schon sehr alt, die letzten und noch deutlichsten Spuren hinterliesen die Kelten in diesem Land, anders als auf dem Rest der Insel. Der Grund liegt hierbei in der Tatsache, das Wales niemals von den Angelsachsen erobert werden konnte, da das hügelige Terrain bestens von seiner Bevölkerung verteidigt wurde. Schon bald wurde Wales von den Christen missioniert, noch vor den anderen Ländern der Insel. Dabei entstand der Nationalheilige Sankt David, der im 6. Jahrhundert nach Rom pilgerte und anschliessend als Bischof im Land tätig war. Im Mittelalter kämpften und revoltierten die Waliser desöfteren gegen die Normannen, mussten aber letztenendes sich nach über 4 Jahrhunderten Kampf geschlagen geben und seit 1409 trägt jeder Thronnachfolger Englands den Titel "Fürst von Wales". Im Jahre 1536 wurde das englische Recht in der Act of Union im Land eingeführt und die Amtssprache wurde Englisch. In der Industrialisierung nahm die Bedeutung Wales wirtschaftlich zu, aufgrund starker Kohlevorkommen wurde das Land stark industrialisiert und im Zuge dessen entwickelte sich die Region zu einer Hochburg der Gewerkschaften und des Sozialismuses der Arbeiter, was auch desöfteren in grossen Streiks endete. 2.903.085 Einwohner leben im Landesteil Wales, das Land hat eine Fläche von 20761 Quadratkilometern und damit eine Bevölkerungsdichte von 140 Einwohnern pro Quadratkilometer. Die eigene Kultur des Landesteils dient nicht nur der Identifikation sondern auch zur Abgrenzung von England, ebenso wie die eigene Sprache Walisisch. Sehenswürdigkeiten und Ziele gibt es in Wales reichlich, vorne an natürlich die Hauptstadt Cardiff, deren ursprünglichen Bauten sogar bis zu den Römern zurückreichen und die Market Hall mit ihren walisischen Käsespezialitäten ist sehr zu empfehlen. Daneben ist auf jedenfall die kleinste Stadt Britanniens sehenswert und zwar die Gemeinde Saint David's, wo die 1180 erbaute Kathedrale des Heiligen den Mittelpunkt darstellt. Ansonsten existieren noch unzählige Burgruinen überall in diesem noch sehr naturgeprägten Land, was auch zu Wanderungen und Radtouren einlädt.


Städte
Island
Färöer Insel
Grossbritannien
Schottland
Nordirland
Wales
England
Irland
Frankreich
Spanien
Portugal
Andorra
Europa
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropaa
Westeuropa
Osteuropa
Inseln
Berge
Flüsse
Home
Impressum
Datenschutz