Slowenien

Hauptstadt: Ljubljana

 
Slowenien liegt in Mitteleuropa und grenzt an die Staaten Italien, Österreich, Ungarn und Kroatien. Slowenien ist ein sehr unterschiedliches Land mit vielen Gesichtern. Im Norden befinden sich Hochgebirgszüge wie die Julischen Alpen oder die Karawanken. Der Triglav ist mit einer Höhe von 2.864 Metern der höchste Berg im Nationalpark Triglav. Im Osten hingegen befindet sich eine Tiefebene, der Westen und die Mitte des Landes hingegen sind eher von Mittelgebirgen geprägt. Ebenso wie die Landschaften ist auch das Klima in Slowenien sehr unterschiedlich. Im Südwesten des Landes herrscht mildes Mittelmeerklima vor, der vor allem von milden Wintern und heißen Sommern geprägt ist. Der Norden und das Landesinnere sind eher von kontinentalem Klima geprägt. Die Fläche des Landes ist mit ca. 20,3 Quadratkilometern eher klein. In Slowenien leben derzeit ca. 2 Mio. Menschen, davon sind ca. 83% Slowenen, 2% Serben, 1,8% Kroaten und 1,1% Bosniaken. Die Geschichte von Slowenien beginnt bereits im 6. Jahrhundert nach Christus, als sich die slawischen Vorfahren auf dem heutigen Staatsgebiet niederliessen. Schon im 19. Jahrhundert teilte sich das Gebiet der Slawen in ein Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen, da das Nationalbewußtsein zunehmend aufflammte. 1929 wurde das Land in das Königreich Jugoslawien umbenannt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Demokratische Förderative Volksrepublik Jugoslawien gegründet, doch die wachsende Unzufriedenheit vieler Bevölkerungsteile mündete in eine Unabhängigkeitserklärung von Slowenien am 25.06.1991. Slowenien trat am 01.05.2004 der Europäischen Union bei. Der wohl wichtigste Wirtschaftszweig Sloweniens ist der Tourismus, der zunehmend gefördert wird. Dieser konzentriert sich derzeit vor allem auf die Alpen, die Adria und Sehenswürdigkeiten wie die Höhlen von Postojna. Ein Urlaub an der Adria ist auch bei deutschen Urlaubern beliebt, da in Slowenien auch noch der Preisvorteil vorherrscht. Hotels und Pensionen sind sehr günstig, auch sonstige Ausflugsziele dominieren durch günstige Preise. Slowenien verfügt außerdem über ein gut ausgebautes Autobahnnetz, wodurch es möglich ist, verschiedene Orte kurzfristig zu erreichen. Auch dies ist ein Vorteil für den Tourismus. Der Flughafen von Brnik liegt in der Nähe der Hauptstadt, dieser wird international genutzt. Touristen, die sich für Slowenien interessieren, sollten im Reisebüro nachfragen, denn auch die großen Veranstalter haben dieses Land bereits aufgenommen.


Städte
Italien
Monaco
Kroatien
Bosnien-Herzegowina
Slowenien
Vatikanstadt
San Marino
Serbien-Montenegro
Albanien
Mazedonien
Griechenland
Malta
Europa
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropa
Westeuropa
Osteuropa
Inseln
Berge
Flüsse
Home
Impressum
Datenschutz