Rumänien

Hauptstadt: Bukarest

 
Rumänien gehört zu den mittelgroßen Staat im Bereich vom Südosten von Europas mit einer Anbindung an das Schwarze Meer. Die Geographie des Landes ist äußerst vielseitig und reicht vom Siebenbürgischen Hochland, über die Karpaten, Banater Gebirge und die flache Walachei im Süden des Landes. Das Klima in Rumänien lässt sich als gemäßigtes kontinentales Klima beschreiben, mit warmen Sommern und im Umkehrschluss kalten Wintern, dabei nehmen die Niederschläge von 450 mm/m² an der Küste des Schwarzen Meeres bis hin zu den Höhenlagen der Karpaten um fast das dreifache auf 1.500 mm/m² zu. Die Bevölkerung umfasst zur Zeit etwa 22,5 Millionen Einwohner, die sich zu großen Teilen aus Rumänen zusammensetzen, Minderheiten wie Deutsche, Ungarn und Roma spielen nur eine untergeordnete Rolle. Seit dem Umbruch in Rumänien hat sich auf der einen Seite wirtschaftlich viel getan, was die Öffnung in Richtung Westen angeht - auf der anderen Seite hat das Land noch sehr mit den Nachwehen des Kommunismus und der Diktatur unter Ceausescu zu kämpfen. Die Infrastruktur hat an vielen Stellen erhebliche Lücken und Mängel, die wohl auch in Zukunft mangels Kapital nicht behoben werden können.

Geschichtlich hat das Gebiet von Rumänien einiges zu bieten, das Name Rumänien auf Latein Romania ist die Abkürzung für Römisches Reich und gibt Aufschluss darüber, dass die Römer vor etwa 2000 Jahren das heutige Gebiet von Rumänien kontrollierten und mit ihrer hochentwickelten Kultur zivilisierten. Nach dem Ende der Römischen Herrschaft kontrollierten eigenständige Fürstenhäuser die einzelnen rumänischen Gebiete. Doch wie viele Staaten in diesem Gebiet wurde auch Rumänien vom Osmanischen Reich überrannt und blieb bis Ende des 19. Jahrhunderts unter dessen Kontrolle. In den Wirren des 20. Jahrhunderts war Rumänien in mehrere Konflikte wie den Ersten und Zweiten Weltkrieg verwickelt und kam als Resultat unter die quasi Herrschaft durch die UDSSR, aus der sie sich erst Anfang er 1990er Jahre befreien konnte. Doch noch heute leidet das Land unter den Nachwirkungen einer jahrzehntelangen Kommunisten Herrschaft und es ist mehr als fraglich, ob Rumänien aufgrund diese Voraussetzungen im Jahr 2007 in die Europäischen Union aufgenommen werden kann.

Ein Urlaub nach Rumänien lohnt, wenn man sich für unberührte Natur und Geschichte interessiert. Wundervolle Landschaften durchziehen ganz Rumänien und an vielen Orten lassen sich historische Stätten bewundern.
Estland
Lettland
Litauen
Weissrussland
Russland
Ukraine
Moldawien
Rumänien
Bulgarien
Türkei
Zypern
Europa
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropaa
Westeuropa
Osteuropa
Inseln
Berge
Flüsse
Home
Impressum
Datenschutz