Kroatien

Hauptstadt: Zagreb

 
Kroatien ist ein Staat in Mitteleuropa, der an die Staaten Slowenien, Ungarn, Serbien, Bosnien und Herzegowina grenzt. Durch seine lange Küste am Adriatischen Meer, einem Ausläufer des Mittelmeeres, erlebte Kroatien in den letzten Jahren einen wahren Touristenansturm. Die Geschichte von Kroatien geht weit zurück. Bereits im Altertum war dieses Land bereits besiedelt. Bereits im 12. Jahrhundert kam Kroatien, das bis dahin selbständig war, zu Ungarn. Die Ausbreitung des Osmanischen Reiches jedoch brachten herbe Gebietsverluste sowohl in Ungarn als auch in Kroatien. Um weitere Verluste zu verhindern, wurde Kroatien unter die Herrschaft der Habsburger gestellt. Zur Zeit Napoleons kam das gesamte Gebiet unter österreichische Herrschaft. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts jedoch wuchs der Widerstand gegen die Vorherrschaft und es wurde die Selbstverwaltung angestrebt. Doch erst während des Ersten Weltkrieges gelang es Kroatien, sich aus der Herrschaft von Österreich-Ungarn zu lösen. 1929 wurden das Königreich Jugoslawien ausgerufen, zu dem Kroatien von nun angehörte. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Föderative Volksrepublik Jugoslawien gegründet, die eine Diktatur wurde. Ende der 1980er Jahre, mit dem Umbruch des Sozialismus begann auch in Jugoslawien wieder der Unabhängigkeitskampf der Serben und Kroaten. Im Mai 1990 konnte dann die ersten freien Wahlen abgehalten werden, 1991 erkläre Kroatien seine Unabhängigkeit. Kroatien umfasst eine Fläche von 56 Quadratkilometer, es leben dort derzeit ca. 4,48 Millionen Menschen. Mit einer Bevölkerungsdichte von nur 78 Einwohnern pro Quadratkilometern ist das Land dünn besiedelt. Kroatien ist landwirtschaftlich in zwei Teile geteilt. Findet man im Norden Höhenzüge von bis zu 1.800 Metern, ist der Süden hingegen eine flache Küstenregion. Vor allem das mediterrane Klima der Adriatischen Küstenregion verhilft Kroatien zum Aufbau des Tourismus. Hotels entstehen und Pensionen sind oft ausgebucht. Die Touristen schätzen das noch ursprüngliche Kroatien und die Gastfreundschaft der Einwohner. Aber auch die günstigen Preise überzeugen viele Menschen, dort Urlaub zu machen. Kroatien besteht aus vielen Nationalparks, um die Schönheit der Natur zu erhalten. Die Plitvicer Seen gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Das Wasser der Küstenregion besitzt eine sehr gute Qualität, und gehört somit zu den saubersten Badegewässern in Europa.


Italien
Monaco
Kroatien
Bosnien-Herzegowina
Slowenien
Vatikanstadt
San Marino
Serbien-Montenegro
Albanien
Mazedonien
Griechenland
Malta
Europa
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropa
Westeuropa
Osteuropa
Inseln
Berge
Flüsse
Home
Impressum
Datenschutz