Kreta

Hauptstadt: Irakleion

 
Kreta ist die größte der griechischen Insel und die fünftgrößte Insel im ganzen Mittelmeerraum. Durch die längliche Form der Insel mit einer Ausdehnung von 260 km von Westen nach Osten, hat Kreta eine Küstenlinie von über 1000 km zu bieten, an denen sich traumhafte und verlassene Sandstrände entlangziehen. Auf der in vier Bezirken eingeteilten Insel mit einer Fläche von 8,300 km² leben zur Zeit 600.000 Kretanerinnen und Kretaner. Die Inselfläche ist von vielen Gebirgsmassiven durchzogen, die maximal eine Höhe von 2.456 m erreichen. Für einen Urlaub eigenen sich vor allem die Regionen im Norden der Insel, da hier die Gebirge flach abfallen und es dadurch keine Schwierigkeiten beim Zugang zum Meer gibt. Mit seinen über 300 Sonnentagen im Jahr ist Kreta der sonnigste Raum im ganzen Mittelmeerraum, es herrscht ein gleichmässiges Mittelmeerklima mit minimalen durchschnittlichen Temperaturen im Winter von 12°C und maximalen durchschnittlichen Temperaturen im Sommer von 26°C. Die Flora und Fauna der Insel ist durch die hohen Temperaturen und die Wasserarmut sehr beschränkt, imposant sind die seltenen Bartgeierpaare die in den Bergregionen brüten und die nur auf Kreta vorkommende Bergziegenart Kri-Kri.

Die Geschichte Kretas ist sehr vielschichtig und geht bis in die minonische Zeit vor 5000 Jahren zurück, seit 1000 v.Chr. war Kreta bis auf eine kurze Periode zum Ende des 19. Jahrhunderts nie wieder eigenständig, sondern ein stets umkämpftes Eiland. Seine endgültige Zugehörigkeit zum griechischen Staat erlangte Kreata mit dem Ende des 1. Balkankrieges im Jahr 1913.

Der Tourismus ist die Haupteinnahmequelle auf der Insel, dies liegt zum einen sicher an dem Fakt das eine Reise nach Kreta quasi eine Garantie auf Sonnenschein ist und zum anderen sicherlich auch an den vielen Attraktionen und historischen Sehenswürdigkeiten die den Besuchern zum erkunden geboten werden. Als Ausgangspunkt für Reisen zu den historischen Punkten sollte die Inselhauptstadt Irakleion mit seinem historischen und archäologischen Museum dienen, durch Straßenbausubventionen von Seiten der EU lassen sich auch die meisten Attraktionen sicher und bequem per PKW oder Bus erreichen.
Städte
Insel Man
Kanalinseln
Balearen
Menorca
Mallorca
Ibiza
Formentera
Korsika
Sardinien
Sizilien
Kreta
Europa
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropaa
Westeuropa
Osteuropa
Inseln
Berge
Flüsse
Home
Impressum
Datenschutz