TOP TEN - Die längsten Flüsse Europas

Kama

Die Kama ist 1805km lang und der größte Nebenfluss der Wolga im europäischen Teil von Russland. Sie entspringt in den 336 m hohen Kamahöhen. Dabei liegt ihre genaue Quelle bei einer kleinen Stadt namens Kuliga. Die Kama fließt durch Lojno, einer kleinen Stadt ca. 200 Kilometer dem Flusslauf folgend, Tscherdyn, Solikamsk, Bereniki, Perm, welche mit eine Million Eiwohnern die größte Stadt an der Kama und gleichzeitig die Hauptstadt der gleichnamigen Oblast ist und die Stadt Tschaikoski. Der Fluss wird von mehreren Stauseen aufgehalten, die zur Wolga-Kama-Kaskade gehören. Aufgezählt sind es der Kamastausee, Wotkinsker Stausee, der Nischnekamsker Stausee und schlussendlich der Samaraer Stausee. Die Flussufer in Perm sind sehr grün, ruhig und liegen in der Anhöhe und geben so eine gute Möglichkeit, einige schöne Fotos über den Fluss, Brücke, Flusshafen und gegenüber liegende Ufer zu machen. Perm ist somit die bedeutendste Stadt an der Kama und lohnt sich auf jeden Fall für einen Besichtigung. Flussfahrten sind in jedem Fall möglich, jedoch werden diese zusätzlich von den Stauseen blockiert.

Zurück!
Europa
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropaa
Westeuropa
Osteuropa
Inseln
Berge
Flüsse
Home
Impressum
Datenschutz