TOP TEN - Die längsten Flüsse Europas

Dnepr

Der Dnepr ist der drittlängste Fluss in Europa und hat eine Gesamtlänge von 2.200km. Der Fluss ist der wichtigste der Ukraine und entspringt, genau wie die Wolga den Russischen Waldaihöhen. Der Fluss zieht sich durch Russland und Weissrussland zur Ukraine und mündet in das Schwarze Meer. Bereits in der Vergangenheit ist der Dnepr einer der wichtigsten Flüsse für diese Region gewesen. Schon die Wikinger erkannten die Möglichkeiten des Handels und errichten am Flusslauf verschiedene Siedlungen. So bekam der Dnepr bald den Beinamen "Bernsteinstraße"!
Nach der russischen Oktoberrevolution wurden am Dnepr zahlreiche bauliche Veränderungen vorgenommen um die Landwirtschaft zu fördern und um Wasserkraftwerke zu betreiben, dadurch entstanden entlang des Dnepr sehr viele Seen. Der Dnepr ist einer der empfehlenswertesten Flüsse Osteuropas, denn neben seiner Länge beeindruckt der Fluss besonders durch die ausgewogene Vielfalt am Flussufer! Denn neben zahlreichen historischen Städten und verschiedenen Industriezentren sind besonders eine ausgeprägte Naturlandschaft zu erwähnen. Einige der Sehenswürdigkeiten am Dnepr sind z.B. die Stadt Kanew, welche zu den ältesten Siedlungen am Dnepr gehört. Oder die Industriestadt Dnepropetrowsk, welche über 1 Million Einwohner zählt und neben Kiew zu einer der größten Siedlungen am Dnepr zählt! Diese Stadt ist für ihre Hochschulen, Theater und Museen bekannt und für die Ukraine ein wichtigstes kulturelles Zentrum! Hinter dieser Stadt folgt der Dnepr Stausee, an welchem die älteste Staumauer steht, sie wurde 1921 erbaut.
Ein besonderes Highlight auf dem Dnepr ist die Insel Chorititsa, welchem mittem im Dnepr liegt und früher ein befestigtes Lager der Dnepr Kosaken war. Heute ist hier ein Museum zufinden, welches Einblicke in das Leben der Kosaken gibt. Besonders aufregend ist die folgende 300m lange Schleuse am Wasserkraftwerk von Saporoschje. Schon bei Cherson beginnt das Dnepr-Delta, in welchem sich der Fluss in 3 Arme aufspaltet! Nur 30km von Cherson ist die Mündung in das Schwarze Meer entfernt, also kein großes Naturschutzgebiet wie etwa bei Wolga oder Donau! Als besondere Stadt am Dnepr muss man Kiew, die Hauptstadt der Ukraine hervorheben, an welcher man für mehrere Tage halt machen kann um sich alles anzugucken!
In Verruf geriet der Dnepr als vor 30 Jahren das Atomkraftwerk von Tschernobyl einen Super Gau erlebte und die Umwelt extrem belastet wurde. Dadurch wurde der nur 20km entfernte Dnepr sehr gefährdet, was allerdings heute als unbedenktlich hingestellt werden kann!

Zurück!
Europa
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropaa
Westeuropa
Osteuropa
Inseln
Berge
Flüsse
Home
Impressum
Datenschutz