England

Hauptstadt: London

 
England ist neben Schottland und Wales ein Teil des Vereinigten Königreiches England. Viele Menschen verbinden mit dem Namen England die Insel Großbritannien, obwohl dies nur einen Teil darstellt. Die Geschichte von England geht weit zurück. Bereits um 900 vor Christus war das Land von keltischen Einwanderern besiedelt. Das Mal von Stonehenge stellt ein Symbol dieser Zeit dar, es wurde ca. 1.500 vor Christus erbaut. England wurde ca. 50 nach Christus von den Römern besetzt, die zum Zwecke der Eroberung des Landes eine gut funktionierende Infrastruktur errichteten. Durch das Eindringen germanischer Stämme auf dem Festland verließen die römischen Eroberer ca. im Jahr 400 die Insel, um sich zu verteidigen. Der Weg war nun frei für die Besiedlung Britanniens durch die Angelsachsen. Um 800 wurde das Gebiet Englands von den Wikingern heimgesucht. Anfangs plünderten sie Burgen und Dörfer und ließen sich anschliessend selbst dort nieder. Zunehmend entwickelte sich auch ein englisches Nationalbewußtsein, was um 900 zur Entstehung von England mit London als Hauptstadt führte. Im 16. Jahrhundert wurde Königin Elisabeth I. gekrönt. Unter ihr erlebte England einen wirtschaftlichen Aufschwung. Unter Oliver Cromwell und seinem Sohn Richard erhielt England um 1650 die erste Verfassung. Schon hier entstanden Konflikte mit den Katholiken, die in der Minderheit waren. 1707 wurden England und Schottland zum Königreich England vereint. England ist noch heute ein Königreich, die Königing Elisabeth II. regiert das Land und ernennt Minister. Die Hauptstadt Englands ist London, die Währung Pfund Sterling. Bei einer Abstimmung, ob England der europäischen Währungsunion beitreten sollte, stimmte die Mehrheit der Einwohner dagegen. England umfasst eine Fläche von 130.000 Quadratkilometer, es leben ca. 49. Mio. Menschen in England. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von 377 Einwohnern pro Quadratkilometer. England grenzt im Osten an die Nordsee, im Süden liegt der Ärmelkanal. Die langen Küstenabschnitte sind sehr malerisch gelegen und daher Anziehungspunkt für viele Touristen. Vor allem Menschen, die an der Geschichte des Landes interessiert sind und von der noch ursprünglichen Natur fasziniert sind, für diese ist England zu empfehlen. Die Ortschaften sind meist klein, und so kann man in England sehr gut entspannen und sich erholen.


Städte
Island
Färöer Insel
Grossbritannien
Schottland
Nordirland
Wales
England
Irland
Frankreich
Spanien
Portugal
Andorra
Europa
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropaa
Westeuropa
Osteuropa
Inseln
Berge
Flüsse
Home
Impressum
Datenschutz