TOP TEN - Die höchsten Berge Europas

Dom

Der Dom ist mit seiner Höhe von 4545 einer der höchsten Berge in den Schweizer Alpen. Der Dom gehört zur Mischabelgruppe, nachdem von Monte Rosa das zweithöchste Gebirgsmassiv der Schweiz. Er wurde zu Ehren des Domherrn von Sion, Joseph Anton Berchtold, benannt. Es wurde zusätzlich überliefert, dass dieser Domherr selbst Untersuchungen und Vermessungsarbeiten auf dem Berg durchführte und ihn noch während seiner Arbeit ab und an als "Dom" bezeichnete. Am nordseitigen Gletscher findet man unter anderem gefährliche Spalten, die ziemlich tief sind. Zum ersten Mal wurde er von am 11. September 1858 von J.L. Davies, Johann Zumtaugwald, Johann Kronig und Hieronymous Brantschen bestiegen. Es gibt viele Normalrouten, die durch Reisebüros auch z.T. angeboten werden. Es gibt einige erfahrene Bergsteiger, die auch in verschiedenen Sprachen, Sie sicher gern über den Berg führen.

Zurück!
Europa
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropaa
Westeuropa
Osteuropa
Inseln
Berge
Flüsse
Home
Impressum
Datenschutz